Wenn ein tolles Geschenk für einen runden Geburtstag oder ein Jubiläum gesucht wird, dann sind ein Aufenthalt in Spanien inklusive eines Stierkampfes ein außergewöhnliches Geschenk. Die Preise für ein derartiges Ticket in einer spanischen Stierkampfarena gehen aufgrund der verschiedenen Kategorien der Stierkamparena, der Berühmtheit des Stierkämpfers, dem Sitzplatz und der Bekanntheit des Stierzüchters, von dem die Kampfstiere stammen, weit auseinander. Selbst das Wetter spielt bei einer Stierkampfveranstaltung eine große Rolle. Wenn bedingt durch einen bedeckten Himmel, der Vorverkauf für eine Stierkampfveranstaltung nicht laufen will, dann bieten die Veranstalter Kartenpreise in Höhe von 4 bis 10 Euro an.

Was sollte beim Kartenkauf beachtet werden?

Stierkampftickets können bei der Stierkampfarena direkt gekauft werden. Aber auch bei der Tourismusinformation oder in Verbindung mit einer Hotelbuchung können die Tickets gleich mitgebucht werden. Die teuersten und besten Plätze heißen Tendidos Bajos / Barreras. In der Stierkampfarena in Madrid wären das die Plätze Tendidos 9 / 10 / 1. Das sind Plätze gleich in der ersten Reihe. Sollte eine Veranstaltung nicht ausgebucht sein, hat niemand etwas dagegen, wenn in der Pause der Platz getauscht wird. Wenn man sich den Grundriss einer Stierkampfarena genauer ansieht, dann ist er in Zonen unterteilt: Sol (Sonne), Sombra (Schatten) und Sol y Sombra (Halbschatten).

Stierkampfarena

Unterschiedliche Preise

Bei vielen Veranstaltungen kann man mit Preisen bis zu 180 Euro rechnen. Traditionell fangen die meisten Stierkämpfe um 17 Uhr an. Im Hochsommer wird die Veranstaltung auf Grund der Hitze auf 19 Uhr geschoben. Vorab kann sich jeder Beschenkte erst einmal die nähere Umgebung der Arena ansehen. Spanien bietet viele Sehenswürdigkeiten und Attraktionen, die für Besucher interessant sind. Wenn es dann endlich ab in die Arena geht, sollte eine passende Kopfbedeckung nicht vergessen werden. Auch Wasser sollte im Reisegepäck nicht fehlen.